Wettkampftraining

Wir bereiten Dich im Wettkampftraining auf Turniere vor. Vorausgesetzt du möchtest an Turnieren teilnehmen. Du lernst Dich auf sportlicher Basis mit anderen Kampfsportlern im Kampf zu messen. Das ganze passiert unter einem vorgegebenen Regelwerk des Veranstalters. Die Grundregeln sind gleich oder ähneln sich sehr. Auf jedem Turnier werden zu beginn die Regeln besprochen und Unklarheiten geklärt. Damit die Verletzungsgefahr minimiert wird, trainieren wir schon mit eine Schutzausrüstung. Diese Ausrüstung heißt übrigens Safe-T’s.

Wettkampftraining – Schutzausrüstung

  • Handschützer
  • Fußschützer
  • Tiefschutz
  • Mundschutz
  • Kopfschutz
  • Schienbeinschützer

Hand- und Fußschützer sind auf jeden Fall notwendig um zu Kämpfen. Wir haben ein paar zum Probieren hier, aber wenn du auf Turniere starten möchtest solltest Du Dir bald welche kaufen.

Wettkämpfe sind wichtig, weil man in dieser künstlichen Stress Situation mit seiner Aufregung und Nervosität umzugehen lernt. Ähnliche Situationen kann es auch bei der Selbstverteidigung geben. Deswegen ist es von Vorteil an Turnieren teilzunehmen.

Es gibt unterschiedliche Wettkampfturniere an denen wir teilnehmen und zwar „Semikontakt“, (Pointfighting und Halbkontakt). Jedoch kann man auch für  Leicht – und Vollkontaktkampf trainieren. Die Anforderungen an deine Kondition für den Leicht – und Vollkontaktkampf sind aber ungleich höher

Turnierregeln (Pointfighting)

Der Gegner muss mit der Hand oder dem Fuß kontrolliert getroffen werden. Falls ein Treffer zu hart war, wird eine Verwarnung ausgesprochen. Mehrmalige Fouls ahnden wir dementsprechend. Bis eine Disqualifikation ausgesprochen wird und der andere Kämpfer dadurch gewinnt. Bei einem Treffer wird der Kampf unterbrochen. Die Mehrheit der Kampfrichter entscheidet welcher der beiden Kämpfer den Punkt zugesprochen bekommt. Beide Kämpfer sehen jederzeit den Punktestand. Sie können ihre Taktik ggf. anpassen. Nach 2 Minuten hat derjenige mit den meisten Punkten gewonnen.

Das ist eine Quintessenz der Regeln. Die gesamten Regeln sind zu lang um sie hier vorzustellen und unterscheiden sich auch vom Verband zu Verband.

Wenn du Interesse an den den Leicht – und Vollkontaktkampf hast, empfehlen wir Dir beim Kickboxen mitzumachen. Beim Kickboxen wird das durchkämpfen trainiert. Es gibt dabei keinen Punkte Stopp. Du kannst aber auch erst mal zum Training kommen und später entscheiden was du möchtest.